countdown
English
German

WUBC der kurzen Wege

"WUBC of short distances" oder die "Studierenden-Weltmeisterschaft der kurzen Wege" ist ein Konzept das Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Effizienz miteinander verbindet. Die Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball 2018 wird auf historischem Boden stattfinden, dem Münchner Olympiapark. Unterkünfte, Auditorien und Sportstätten sind zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad erreichbar. Dank der hervorragend ausgebauten Infrastruktur in München und der zentralen Lage der Sportstätten der Technischen Universität München (TUM), können alle Beteiligten auf schnellem Wege die Veranstaltungen besuchen, ohne dabei viel CO2 auszustoßen.

 

 

Veranstaltungsort: Der Olympiapark

Der Münchner Olympiapark ist für seine beispiellose Nachhaltigkeit und attraktive Kombination aus Natur, exzellenten Sportanlagen und geschichtsträchtigem Gelände bekannt. Er wurde für die Olympischen Spiele 1972 gebaut und wird heutzutage von zahlreichen Anwohnern und Touristen zur Entspannung, zum Training und zur Freizeitgestaltung genutzt. Im Olympiapark sind unter anderem die Hochschulsportstätten der TUM, die Olympiahalle und das Olympiastadion, das eine der beliebtesten Touristenattraktionen in München darstellt.

 

 

TUM Beachvolleyballplätze

Die Technische Universität München (TUM) hat dreizehn neue Beachvolleyballplätze, nach den Standards der FIVB, für die WUC Beachvolleyball 2018 gebaut. Die Anlage ist mit einem entsprechenden Freizeit- und Cateringbereich ausgestattet. Die Beachvolleyballplätze sind harmonisch in die unmittelbare Umgebung der BMW Welt und dem Olympiapark eingebettet.

 

Adresse:

Besucher

TUM Beach- und Tennisanlage

Kolehmainenweg, 80809 München

 

 

 

Impressionen TUM Beachvolleyballplätze

  • TUM Beach Volleyball Court - Photo 3

  • TUM Beach Volleyball Court - Photo 4

  • TUM Beach Volleyball Court - Photo 5

  • TUM Beach Volleyball Court - Photo 6

  • TUM Beach Volleyball Court - Photo 7